Kästorfer kommen zum dritten Spiel- und Sportfest zusammen

WN: Bei der Veranstaltung gibt es viele Angebote für Klein und Groß.

Zum dritten Spiel- und Sportfest hat Kästorf am vergangenen Sonntag alle interessierten Bürger eingeladen. Unter dem Motto „Familien in Bewegung, gemeinsam Zeit für die Familie“ startete das Fest dieses Jahr bereits am späten Vormittag bei besten Wetterbedingungen auf dem Sportplatz.

Gleich zu Beginn strömten zahlreiche Familien, Großeltern und Freunde ein. Durchgängig wurde das Fest laut Mitteilung fantastisch angenommen und besucht. Es wurde ausgiebig gespielt, gehüpft und getobt. Es gab für die kleinen Besucher eine große Hüpfburg mit Kletterturm, Tobewurm, Minitrampoline, Tischtennis- und Mini-Tischtennis, viele verschiedene Ballsportarten, Jonglieren, Kinderschminken, dazu Yenga, Rasenskilauf, Leitergolf und vieles mehr.

Ortsbürgermeister Francescantonio Garippo dankt dem Landessportbund Niedersachsen, der das Fest unter dem Motto „Sport belebt, integriert und macht Spaß“ mit dem Spielmobil unterstützte. Auch die „Schritt für Schritt“-Aktion aus dem vergangenen Jahr wurde wiederholt und überwältigend angenommen. Ziel war es hier, Klein und Groß zu verbinden und in Bewegung zu bringen.

Besondere Höhepunkte waren die Auftritte der Diamonds Cheerleader aus Gifhorn-Gamsen und die Darbietung der Jazz- und Modern- Dance-Gruppe Descretion des SSV Kästorf-Warmenau mit Showeinlagen.

Für das kulinarische Wohl wurden die Gäste von den Fitnessdamen des SSV Kästorf-Warmenau mit Kaffee und Kuchen versorgt. Für Getränken und Bratwurst sorgte das neue Team der Gaststätte „Al Gatto Matto“ der Mehrzweckhalle Kästorf. Ebenso gab es kostenlos Popcorn für alle und zwischendurch kam dann auch noch der Eiswagen vorbei.

Zudem fand die Verlosung mit schönen Preisen für die „Schritt für Schritt“ Aktion statt. Garippo hatte tolle Preise jeweils für zwei Personen organisiert, wie Gutscheine für Essen, die Eisdiele und Eintrittskarten für das Kunstmuseum. Für dieses herrliche Sportfest möchten sich Susanne Sammann und Franco Garippo bei allen Unterstützern bedanken.